Greven, 06.08.2011, von Thomas Uesbeck

Komplettes Übungsprogramm bei Nacht - Helfen lernen mit Abenteuercharakter

Trotz vorhergesagtem Regen blieb es sonnig und trocken - ideale Voraussetzungen, um im Rahmen einer Übung verlagerte Standort-Ausbildung zu betreiben. Holzbearbeitung & Arbeiten an der Motorsäge standen auf dem Programm. Wenn die Übung dann noch bei Nacht stattfindet ist das die Gelegenheit, gleichzeitig noch die Themen Elektroversorgung & Beleuchtung einzubauen. Abgerundet wurde das Ganze durch Ausbildung an Pumpen und nicht zuletzt stand natürlich die Verpflegung an.

Ausbildung bei Nacht - Übungsszenario bei Nordwalde

Ein Fischteich sollte zu einem großen Teil ausgepumpt werden - um an den Teich zu gelangen, mussten einige Bäume weichen. Die ganze Einsatzstelle sollte gut ausgeleuchtet sein - ebenso die angrenzende Straße, an der nicht nur die THW-Fahrzeuge standen, sondern über die auch andere Fahrzeuge vorbeifuhren. Dieses erforderte eine geeignete Verkehrsregelung und -absicherung.
Auf einem freien Feld in unmittelbarer Nähe bereitete die Küche die Verpflegung vor - bei diesem hervorragenden Hochsommerwetter kam nur ein Grillen in Frage.
Bis weit in die Nacht dauerte die abwechslungsreiche praktische Ausbildung - ein Anreiz, auch die nächsten Dienste so zu gestalten, dass Helfen lernen Spaß macht!


  • Ausbildung bei Nacht - Übungsszenario bei Nordwalde

  • Arbeiten an der Motorsäge stand auf dem Programm (hier Markus Boldt in Aktion)...

  • ...außerdem Pumpen, Elektroversorgung & Beleuchtung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: